Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst "Weltwaerts" in Tansania

 

Karibuni Wageni! Hallo liebe Besucher dieser Homepage!

 

Auf den folgenden Seiten möchte ich euch regelmäßig über meine Erfahrungen In Tansania berichten. Ich werde sooft es möglich ist aktuelle Fotos auf diese Homepage stellen und euch durch Einträge in der Rubrik Aktuelles von meinen Erlebnissen erzählen.

 

Für alle, die mich nicht persönlich kennen, gibt es die Rubrik „Das bin Ich“ (siehe links).

 

Wie bin ich nach Tansania gekommen und was mache ich hier?                                        

Zuerst aber mal eine ganz grobe Übersicht, was es mit dieser Seite auf sich hat und was ich 19jährige Deutsche überhaupt in Tansania mache.

Ich bin eine von vielen vielen Jugendlichen, die seit Januar diesen Jahres vom deutschen Bundesministerium für Entwicklung und Zusammenarbeit im Rahmen des Programms „Weltwärts“ für ein Jahr ins Ausland versandt wurden, um dort entwicklungspolitischen Freiwilligendienst zu leisten. Zusammen mit Alexander aus München, der hier seinen ADiA (anderer Dienst im Ausland) leistet, lebe und arbeite ich in Bethsaida, dem Olof Palme Orphans Education Centre; ein Waisenhaus mit angegliederter Secondaryschool für Mädchen. Dazu mehr in der Rubrik „Bethsaida“.

Das Besondere an „Weltwärts“ ist, dass es mir finanziell ermöglicht, für ein ganzes Jahr als Volunteer in einem Waisenhaus zu arbeiten, was sonst Tausende von Dollar kosten würde. Neben Flugkosten, Versicherung, Taschengeld und Bezahlung an das Projekt für Unterkunft und Verpflegung durch „Weltwaerts“ leistet mein persönlicher Spendenkreis, der aus mehreren Freunden, Bekannten und meiner Familie besteht, einen beachtlichen Anteil von 150 €/Monat. Dieses Geld geht in erster Linie als Spende an das Waisenhaus, 40€ davon stehen mir jedoch persönlich zur Verfügung, um Projekte vor Ort selbst in die Hand nehmen zu können. Wozu ich das Geld monatlich oder längerfristig verwende, wird man auch in der Rubrik Aktuelles erfahren.

 

Mehr Infos zum Weltwärtsprogramm findet ihr auf der Seite www.weltwaerts.de

 

Meine Vermittlungsorganisation ist der Verein für internationalen und interkulturellen Austausch, kurz VIA e.V., bei dem ich mich beworben habe und die mich auch während meines Aufenthaltes hier betreuen. Ich habe sowohl in Deutschland als auch in Tansania einen Ansprechpartner und VIA organisiert außerdem drei Seminare (eines vor, eines während und eines nach meinem Aufenthalt in Tansania). Kurz bevor das Abenteuer Tansania am 24.September 2008 gestartet ist, haben sich deshalb 23 Jugendliche aus ganz Deutschland in Northeim bei Göttingen zum 12tagigen Vorbereitungsseminar versammelt, die alle von VIA nach Ostafrika (Tansania, Kenia und Mosambik) vermittelt wurden. Bilder und einen kurzen Überblick über die behandelten Themen findet ihr unter der Rubrik „Vorbereitungsseminar“.

 

Alex und ich sind die ersten Langzeitfreiwilligen hier im Waisenhaus. Zwar kommen hier ständig neue Freiwillige in Bethsaida an, doch bleiben diese nie länger als 2-3 Monate. Da sind wir natürlich gerade für die Mädels etwas ganz Besonderes.

Meine Aufgaben hier vor Ort sind nicht konkret festgelegt. Mein gerade aktueller Tagesablauf lässt sich am besten in der Rubrik Aktuelles nachlesen (z.B. im Eintrag vom 18.10.08). Im Groben geht es darum, beim Unterricht mitzuhelfen, Lehrer zu unterstuetzen (bei Korrekturen helfen, Klassenarbeiten tippen, Arbeitsblätter erstellen, usw.), Lernbetreuung, Sport, Musik, Kunststunden und andere Aktivitäten mit den Mädels zu machen und mit in den Tagesablauf von Bethsaida eingebunden zu werden (das heißt, überall da zu helfen, wo man gerade gebraucht wird).

 

Noch mehr erfahrt ihr auf Alex' Blog: www.alex-in-dar.de.vu